Iwona Porozynski
Spread the love

Ich liebe Menschen zu beobachten, überall wo ich bin: in der Stadt, im Urlaub, an jeder Ecke und bin ein bisschen enttäuscht von dem, was ich sehe. Sie sind mir ganz einfach zu bescheiden angezogen und im Bezug auf Farben sehr zurückhaltend. „Bescheidenheit ist ein Zier, doch weiter kommt man ohne ihr“. Das stimmt auch, aber bedeutet sie nicht Mangel an Mut? Wie auch immer…

Meine Güte, sei nicht so bescheiden, bekenne die Farbe, nimm das sprichwörtlich. Eine Farbpalette ist groß und breit genug, die Auswahl mehr denn je. Öffne deine Augen, beobachte die Natur, im Sommer strotzt sie mit ihrer Schönheit, nimm dir an ihr einen Beispiel. Zeige deine Laune, deine Phantasie, deine Lust am Leben, genau jetzt, in der Mitte des Sommers. Zeige deinen Mut und bekenne die Farbe! Wir haben Sommer, wenn nicht jetzt dann wann? Entdecke die Freude dabei, experimentiere sowohl in der Bekleidung als auch in der Einrichtung des Hauses.

In meiner Arbeit lernte ich mal eine vierzigjährige Person, die sich ständig in Schwarz hüllte. Sie war fest davon überzeugt, dass sie schick und modisch gekleidet ist. Immer Rabenschwarz! Kleine Schwarze ist „in“, aber man trägt sie nur zu einem bestimmten Anlass. Man kann auch nicht verschweigen, dass Schwarz die Farbe der Trauer ist. Meine Arbeitskollegin war frisch geschieden und im Herzen fühlte sie sich wie eine Witwe. Als ich das Thema Farben angesprochen habe, sagte sie zu mir: – Ich bin doch kein Papagei!

Es ist bewiesen, dass depressive, unruhige oder unzufriedene Menschen dunkle (schwarz, braun) und graue Farben bevorzugen. Und was Grau angeht, das ist eine Farbe der versteckten Emotionen. Lieber Mensch, öffne dich ein bisschen 🙂

Du kannst dir selbst helfen können. Bist du traurig, unzufrieden und enttäuscht greife nach warmen, pastellfarbenen Kleidern! Breche alte Gewohnheiten, graue Maus ist aus! Style dich neu, trage im Sommer auf gar keinen Fall schwarze Sachen. Schwarz zieht die Sonne an, Weiß im Gegenteil. Schluss mit dem Pessimismus, ziehe helle, bunte, lebendige oder pastellfarbene Kleider an. Lächle in die Sonne. A´ propos Papagei – bewundern nicht alle seine wunderschöne Federn?


Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.