Iwona Porozynski

Deutsch

Spread the love

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, sagt ein Sprichwort. Im wirklichen Leben es ist nicht immer so, nehmen wir die Ehe als Beispiel an. Ich bin seit Ewigkeit verheiratet, Geheimnis und Erfolg meiner Ehe beruht nicht auf der Schweigsamkeit, sondern im Gegenteil, auf der Redlichkeit. Schweigen in der Ehe empfinde ich als schwerste Strafe überhaupt, es ist so.

Wir alle brauchen mehr oder weniger Aufmerksamkeit von dem Partner. Eine Frau will grundsätzlich alles besprechen, durch Reden kann man viele Probleme aus der Welt schaffen. In meinem Haus werden alle Konflikte auf dem Laufendem besprochen. Nichts wird unter dem Teppich gekehrt, alles wird geklärt, bereinigt und geregelt, am besten noch vor dem Schlafengehen. Schließlich keiner soll seine Sorgen ins Bett nehmen.

Nicht etwa Sex, gemeinsame Hobbys oder Reisen um die ganze Welt schweißen ein Paar zusammen, es sind die täglichen Gespräche über Gott und die Welt. Kommunikation ist ein Grundpfeiler jeder Beziehung, wenn sie nicht funktioniert, steht die Partnerschaft auf Dauer unter keinem guten Stern. Spricht man hingegen über seinen Alltag, seine Wünsche, Bedürfnisse und Probleme, lernt man den Partner viel besser kennen und das Zusammenleben ist glücklicher und zufriedener.

Es gibt Menschen, die in einer Beziehung leben und manchmal die ganze Woche miteinander nicht sprechen, für mich ein Horrorszenario. Woran das liegt? An Menschen selbst, an den Genen oder am Charakter, es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Astrologisch gesehen gibt es Menschen, bei denen die Sturheit besonders ausgeprägt ist, z. B. Widder, Stier, Steinbock, bei den „gehörnten“ sollte man auf dem Hut bleiben. Sturheit ist wie ein Buckel, am besten wird man ihn schnell los.


Spread the love
Spread the love

Eigentlich sehe ich überall Gesichter, aber einige verdienen besondere Aufmerksamkeit. Auf meiner Toilette liegt auf dem Boden ein kleiner Teppich und wenn ich da bin schaue ich auf seine Muster. An einer Stelle, leicht versteckt, aus Teppichfasern entsteht ein Frauengesicht. Sie hat sich schon in meinem Unterbewusstsein eingeprägt, denke ich.

Voriges Jahr machte ich eine Urlaubsreise nach Mallorca. Ich setzte mich auf der Toilette und schaute auf den Boden. Auf einer braunen Fliese sah ich Profil einer schönen Frau mit langen Haaren, entstand, wie aus einer Dampfschicht. Jeder, der uns besuchte, konnte die wunderschöne Frau bewundern. Jeden Tag wurde den Boden gewaschen, aber die Schöne war seltsamerweise unauswaschbar. Das Geheimnisvolle zieht mich magisch an. Ich liebe solche Rätsel. Wahrscheinlich wusste die Frau, an wenn sie sich wenden sollte 🙂 Ich bin bewunderungsfähig 🙂

Als ich in diesem Jahr in die Türkei fuhr wusste ich im voraus, dass ich auf der Toilette ein Gesicht zu sehen bekomme. Nur diesmal war mir sofort klar mit wem ich zu tun habe. Auf einer Marmorfliese sah ich Profil meines verstorbenen Vaters. Er wollte mir sagen, dass er uns begleitet. Zu meinem vor kurzem verstorbenen Vater habe ich einen besonderen „Draht“. Ein paar Tage später zeigte er sich sogar am Strand. An meiner linken Seite stand plötzlich ein Mann, in den besten Jahren, und schaute aufs Meer. Ich konnte meinen Augen nicht glauben – ich sah deutlich Gesicht im Profil meines Vaters. Ich gaffte ihn an und er drehte sich zu mir um, Gesicht meines Vaters in einem fremden Körper. Danke, Papa!

Ja, die Verstorbenen können sich uns zeigen und damit wir nicht gleich erschrecken sehen wir sie ganz einfach „zufällig“, in einer Menschengruppe. Als ich mich in der Straßenbahn in Polen nach rechts umdrehte sah ich plötzlich einen Mann, der eine fast 100 % Ähnlichkeit mit meinem Schwiegervater aufgewiesen hatte. Die Kleidung stimmte auch. – Dreh, dich um – sagte ich zu meinem Mann. Er konnte seinen Augen nicht glauben. Manche Menschen haben uns gefragt, warum haben wir der Fremden nicht angesprochen. Die Führung wusste was sie tut, denke ich.


Spread the love
Spread the love

Herzzeichen am HimmelDas schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen, so hat angeblich Albert Einstein mal gesagt. Ich kann das nur bestätigen.
Es lässt sich nicht abstreiten, dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir manchmal mit Worten und Wissenschaft nicht erklären können.

Was ist Pareidolie? Laut Wikipedia Pareidolie bezeichnet das Phänomen in Dingen und Mustern vermeintliche Gesichter, vertraute Wesen oder Gegenstände zu erkennen. Ich könnte Ihnen unzählige Beispiele beschreiben, aber ich beschränke mich zu einigen.

Ich beschäftige mich mit der Spiritualität und Bewusstseinserweiterung seit geraumer Zeit und bin mir sicher, dass wir göttlich, bzw. geistig geführt sind und täglich überworfen werden mit Tipps und Ratschlägen. Sehr oft empfinden wir sie als reiner Zufall, manchmal als Intuition, eine innere Stimme. Der Traum spricht zu uns in Bildern, die wir später deuten, aber auch am helllichten Tage können wir sie sehen: Bilder, die uns staunen lassen, glücklich machen und geheime Botschaften übermitteln. Wir werden angesprochen, bekommen haufenweise Zeichen, die nichts zufällig sind.

Es gibt keine Zufälle, höchstens synchrone Ereignisse. Synchronizitäten sind wie ein Spiegel, die das reflektieren, was wir im Inneren glauben. Wir müssen uns auf das Universum einstimmen. Wir müssen auf unsere Gedanken und die Welt um uns herum achten. Das Universum spricht zu uns! Also, achten wir auf die kleinen, scheinbar unbedeutenden Hinweise und Zeichen, die uns den Weg zeigen.

Je tiefer wir uns mit dem Universum (mit dem Göttlichen, unserem Höheren Selbst oder geistigen Welt) verbinden, umso häufiger werden wir Synchronizitäten in der Form von uns „wohlgesinnten Zufällen“ erleben. Synchronizitäten gewahr zu werden ist auch ein Zeichen des spirituellen Erwachens.


Spread the love
Spread the love

AzalleeDer Mensch

Mensch, was du liebst,
in das wirst du verwandelt werden,
hier auf Erden:

Liebe wirst du, wenn du liebst,
wenn du Liebe gibst,
wenn du sie schenkst,
wenn an andere mit Liebe denkst.

Freude wirst du, wenn du dich freust
und aus Freude wenig bereust,
wenn im Freudenrausch
entsteht ein schöner Plausch.

Gott wirst du, liebst du Gott,
und im Gebet bist flott,
sprichst du mit ihm, wie mit einem Freund,
so hast du dein Leben nicht versäumt.

@ Iwona Porozynski


Spread the love
Spread the love

AnziehungskraftNeulich habe ich zum zweiten Mal den gleichen Film gesehen, mit Meg Ryan und Tom Hanks in Hauptrollen. „E-Mail für Dich“. Warum? Es gibt doch ein paar Gründe dafür. Zuerst, ich bin unsterblich romantisch, gefühlvoll und sentimental. Zu zweit, ich liebe Lovestorys, ich kann mich dabei so gut entspannen. Zu dritt, liebe Filme deren Handlung in New York spielt, vielleicht lebte ich da mal in einem früheren Leben. Schließlich liebe ich Filme, die Ereignisse aus dem Leben zaubern, die man als Richtungsweisend versteht.
Kathleen, eine Kinderbuchladeninhaberin (Meg Ryan) lernt im Internet Joe Fox (Tom Hanks) kennen, der zu ihrem Ärger in ihrer Nähe eine große Buchhandlung Filiale eröffnet. Anfangs bleiben sie anonym. Beide gehen täglich die gleichen Wege, trinken in gleichen Bistro Kaffee, machen in gleichen Läden Einkäufe und wissen von einander noch nichts. So kann nicht weiter gehen, hier muss nachgeholfen werden …

„Tag wie dieser“ eine andere romantische Komödie mit Michelle Pfeifer und George Clooney hat bei mir auch eine wunderbare Erinnerung hinterlassen. Ein einziger Tag ändert dein ganzes Leben nur, weil du dich zu einem Klassenausflug mit dem Kind verspätet hast. Das ist der Melanie Parker, der Architektin aus Manhattan (Michele Pfeifer) und dem knallharten Journalisten Jack Taylor (G. Clooney) passiert. Früher habe ich mich immer gefragt, war das ein Zufall oder ein Wink des Schicksals.

Heute frage ich nicht danach, heute fühle ich mich göttlich geführt. Ich glaube an die Anziehungskraft, an die Synchronizität. Manche sagen: Das Schicksal mischt die Karten, wir sind die Spieler. Ich bin mir sicher wir ziehen Situationen, Dinge und Menschen an, die dieselbe Schwingung, wie wir in sich tragen. Die Quantenphysik besagt, dass alles Energie ist und miteinander verbunden und vernetzt. Alles trägt seine eigene Schwingung in sich und bildet bei anderen eine Resonanz. Für uns Menschen bedeutet das viel: wir stehen in einem ständigen Informationsaustausch mit unserer Umgebung. Mit unserem Gehirn können wir Informationen empfangen, ebenso können wir Informationen mittels Gedanken und Gefühlen senden. Indem wir die Gefühle in unserem Herzen zum Ausdruck bringen, senden wir Botschaften aus, die uns die Welt zum Besseren oder zum Schlechteren widerspiegelt.


Spread the love
Spread the love

müde KatzeKlug mit Energiequellen wirtschaften zu können lohnt es sich immer, auch mit der Energie in uns. Ich habe mal einen Warntraum gehabt, in dem ich viele dämpfende Kamine aus Edelstahl gesehen habe. Ich wusste sofort, dass ich auch Dampf ablassen muss. Ich hab mir zu viel zu Herzen genommen und machte mir unnötig Sorgen. Der Traum besagt: beruhige dich, vergeude nicht deine Energie für dumme Kleinigkeiten.

Uns selbst beschützen vom Stress des Alltags, von Überarbeitung, Müdigkeit ist unsere Aufgabe geworden, auf uns lastet eine Verantwortung. Wir selbst entscheiden, ob wir genug Energie besitzen oder uns welche fehlt. Eigentlich wissen wir ganz genau, was uns gut tut und was uns schadet. Eine Freundin von mir, die Therapie wegen Depression machte, hat endlich gelernt gute Ventile gegen Stress zu finden, ich nenne sie Energiequellen.

Der amerikanische Kardiologe Dean Ornish, in seinem interessantem Buch „Heilen mit Liebe“ stellt uns ein Rezept aus. Die Nähe und Liebe zu den Menschen soll uns sehr wichtig sein. Die Untersuchungen habe ergeben, dass ein Mensch, der ergebene Freunde hat besser mit dem Stress umgehen kann als ein allein lebende. Dean Ornish während der 30 Jahre seiner Arbeit hat unzählige Herzen operiert und unzählige Bypässe angelegt. Dabei ist ihm bewusst geworden, dass der Mensch, der mit dem Stress kämpft in Wirklichkeit nur drei Bypässe braucht: zu sich selbst, zu den anderen und zu dem Absoluten (Gott). Das sind die drei wichtigsten Energiequellen: die Liebe zu sich selbst, Akzeptanz und Empathie zu den anderen und die Stütze, die uns die höhere Macht gibt.

Der Glaube war mir immer sehr wichtig, das ist die enorme Kraft, die mich durch mein Leben trägt. Wenn sie euch so winzig, wie ein Senfkorn vorkommt, es lohnt sich sie immer einzusetzen. Sie hat die Gabe sich zu entfalten!
Um zu unserer Energiequelle zu gelangen, reicht es auch nach dem Sinn, nach der Erfüllung und der Freude zu suchen und zu leben.


Spread the love
Spread the love

MagierNeulich habe ich von einem Zauberer geträumt, aber von keinem geringeren als Dieter Bohlen. Der Pop-Titan kommt öfters in meinen Träumen, kein Wunder, wenn im Fernsehen ständig das DSDS oder das Supertalent läuft. Um die Träume gut zu deuten, sollte man erst überlegen wofür ist diese Person  bekannt. Der berühmte Pop-Titan ist ein deutscher Musiker, Songwriter, Produzent, betreut junge Talente, ein Künstler eben.
In meinem Traum hat er die Rolle eines Zauberers übernommen. Er zauberte für mich Blumen und Tiere, Störche und Zebras. Ich staunte, ich bewunderte, lachte, machte große Augen, freute mich, ich wollte glauben und glaubte, wie ein Kind. Dieter Bohlen der Zauberer, im wahren Leben zaubert er auch. Aus seinem Kopf sprudeln die Lieder, wie das Öl aus der Erde, er ist reich wie ein Scheich 🙂

Ich liebe Träume und die Kraft des Unbewussten, sie zeigt lustige Bilder und flüstert ins Ohr. Träume sind nicht Schäume und dort wo es eine Frage gibt, gibt es auch eine Antwort. Menschen im Traum enthalten Aspekte unserer Persönlichkeit, man kann sich mit ihnen nicht identifizieren, jedoch über gezeigte Eigenschaften nachdenken. Der Zauberer zeigt unsere magischen und schöpferischen Potentiale und Möglichkeiten an. „Schreibe, reime und zaubere auf deine Art, darauf solltest du nicht verzichten.“ Welch eine Botschaft, besonders für eine Buchautorin wie ich.


Spread the love
Spread the love

SchuheWusstest du, dass Schuhträume sehr oft sexueller Natur sind? Das Hineinschlüpfen in den Schuh weist auf ein kommendes Liebeserlebnis hin. Am besten, wenn der Schuh dir gefällt und liegt wie angegossen.
Frauen sind heiß auf die Schuhe nicht nur in der Nacht, sehr oft betrachten sie sie als magische Objekte der Begierde. Das bestätigt auch Diplom-Psychologin Lisa Fischbach: „Der Kauf und Besitz vieler Schuhe ist für viele Frauen lustvoll besetzt. Mit ganz unterschiedlichen Schuhen kann sie sich verwandeln. Flache Sportschuhe drücken Lässigkeit aus, hohe Stilettos wählt sie für den großen Auftritt und eine feminine Wirkung, je nach Anlass.“

Manche Frauen haben sogar einen echten Schuh-Tick! Ich habe mal eine Frau im Schuhfieber beobachtet, sie wollte zwei farblich unterschiedliche Schuhe kaufen. Der eine war Rot, der andere Royal blau, sie hat sie angezogen und war entzückt. Das ist das letzte Schrei, sagte sie zu ihrem Freund, der sie die ganze Zeit irgendwie komisch anlächelte. Wahnsinn, sagte er schließlich. Das war wirklich Wahnsinn, lachte ich im Geiste. Das waren wunderschöne Designerschuhe, ohne Zweifel, nur von zwei Paaren. Erst an der Kasse hat sich das Missverständnis geklärt.

Ich komme auf die Träume zurück, man sollte immer in den richtigen Schuhen stecken, weil die Schuhe auch unsere finanzielle und materielle Lebenslage beschreiben, unser Lebensstandard. Zum Beispiel: Du kannst keine Bergwanderung in der Ballettschuhen machen oder als Erwachsene keine Kinderschuhe tragen. Du musst wissen, wo dich der Schuh drückt, usw. Der Traum von hohen Absätzen hat auch eine erotische Färbung, du willst verführen oder verführt werden, wichtig dabei ist deine gesamte Erscheinung. Beobachte deine Träume, durch sie lernst du dich besser kennen!


Spread the love
Spread the love

eine PilleIch liebe fröhliche, optimistische Spiritualität und Lachen gehört auch dazu, ich muss nicht ständig meditieren 🙂  🙂 Deswegen erzähle ich euch eine Geschichte, die der Sinn für Humor ankurbelt und zum Lachen bringt. Neulich habe ich „eine Wunderpille“ gesucht, aber mein „Doc“ behauptet, dass es keine „Wunderpille“ gibt. Na ja, das weiß ich doch, er hat mein Witz nicht verstanden, obwohl wir uns seit Jahren kennen. Warum liest du immer die Packungsbeilage? – fragte er ständig. Ich muss doch wissen, was ich nehme, mein Lieber. Schließlich, steht da schwarz auf weiß: Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Wunderpille habe ich nicht gefunden, aber ein wunderbar lustiges Gedicht.

Meine kleine Wunderpille
Neulich stand ich da und wusste nicht weiter
im Innern, ganz tief unten, war mir gar nicht heiter
mir war als sollte ich sterben
wie hätten die gelacht und gesungen, meine Erben
oh Hosianna in der Höh
warum schickst du heute wieder so eine furchtbare Böh
schubst mich erst hier hin und dann an die Wand
ich möchte jetzt meine kleine Wunderpille, auf die Hand
und gibst du sie mir nicht geschwind, dann geh ich zu Doktor Rath
hol mir da mein Wunderpillenpräparat
bitte und bettle ihm, es tut so Not
wenn’s sein muss macht’s auch gewöhnlicher Hundekot
von mir aus auch Blei, Spucke oder Samen
nun gibt’s mir schon in Himmels Namen.
Nein, was ist das Leben heute wieder arg
ich verschwinde jetzt wieder in mein Sarg
und soll mir keiner sagen, diese Dichtung ist ihm zu dumm
dann mach ich mich nie wieder krumm.“ 

(*Autor unbekannt) In diesem Sinne

pass gut auf dich auf


Spread the love