Iwona Porozynski

Deutsch

Spread the love

Füße einer FrauEine dreißigjährige Lussie wachte morgens schweißgebadet auf. Ein unbekannter Mann wollte sie im Traum aufessen. Ich habe sehr viele Hefte mit Träumen aufgeschrieben, aber so einen habe ich in meinem Traumbuch noch nicht notiert.
„Zum Glück, hat er dich nicht aufgefressen, wie der Wolf die arme Oma in dem bekannten Märchen“ – habe ich belustigt kommentiert.
„Na ja, der war kein Wolf, aber er hat mich angebissen, am Bein.“
„Hat das weh getan? Hast du eine Wunde gesehen?“
„Ich war voller Angst, die Wunde habe ich nicht gesehen. Er wollte mich ganz einfach konsumieren, als ob ich ein Stückfleisch wäre. Schrecklich, so ein Traum.“
„Manche Männer lieben Süßes und so eine Praline wie du steckt man gerne in den Mund.“
„Du sagtest, mach draus noch Witze aber ich hatte wirklich große Angst gehabt.“
„Das ist ein lustiger Traum. Hast du nie gehört, dass man jemand zum Fressen gern hat? Das sind Volksweisheiten.“
„Doch, aber was hat das mit mir zu tun? Wo steckt die Botschaft?“
„Bestimmt kennst du jemand, das so verrückt nach dir ist und am besten würde dich mit Haut und Harren aufessen, auf der Stelle.“
„Ja, mein Freund Jörg. Er lässt sich scheiden, nur für mich. Trotzdem kann ich nicht begreifen, warum der Unbekannte an meinem Fuß geknabbert hat?“
„Dein Freund liebt dich doch vom Kopf bis Fuß. Hat er noch nie deine Füße geküsst? Hat noch nicht mit dem großen Zeh angefangen? In den Gedanken hat er das längst getan.“

„Weißt du überhaupt, dass manche Männer Schwäche für diese Körperteile haben? Sie mögen gepflegte, nicht zu große und nicht zu kleine Füße, schön lackierte Nägel, Schmuck am Bein, etc.“
„Aber jetzt übertreibst du“ – meine Bekannte lächelte.
„Ich kenne auch solche, die Füße mit hausgemachten Piroggen vergleichen. Weiß sollen sie sein, gut geformt und gut schmecken.“
„Sprichst du von Piroggen oder von Füßen?“
„Von beiden, eigentlich“ – Ich habe einen befreienden Lachanfall gekriegt
„Lass dir von deinem Jörg Füße massieren. Das tut auch gut!“


Spread the love
Spread the love

Theo JamesGibt es ihn? Gibt es den perfekten Mann überhaupt? Ja, den gibt es, 100 %, das musst du mir glauben. Nur Glauben schenkt dir die Hoffnung und was wäre dein Leben ohne sie? Hoffnungslos! Ohne den Mann ist auch alles hoffnungslos, denke ich. Man kann das Leben erst auskosten, wenn man es mit dem anderen teilen kann. Zweisamkeit befreit von Egoismus, öffnet uns richtig die Augen und macht uns frei. Denn was ist Freiheit ohne Liebe? Sinnlos.

Wo der perfekte Typ zu finden ist? Überall, er versteckt sich in jedem Sternzeichen und in jedem Element. Der perfekte Mann ist der, der zu dir passt!!! Durch die Astrologie findest du ihn nicht, aber sie kann dir helfen ihn zu verstehen. Ein Löwe ist nicht gleich ein Löwe. Jeder ist einzigartig und die Astrologie spricht von vielen Planetenkonstellationen und Aspekten. Die Einteilung der Temperamente geht auf Hippokrates zurück: cholerisch, sanguinisch, melancholisch und phlegmatisch. Diesen Typen entsprechen die vier Elemente: Feuer, Luft, Erde und Wasser. Nehmen wir unter die Lupe die heißen Löwen und die kalten Fische. Feuer und Wasser. Wasser kann Feuer löschen, aber Feuer kann Wasser aufwärmen. Wasser ohne Feuer bleibt kalt. Lass dich doch aufwärmen! Auf der Suche nach dem perfekten Mann spiele auch mit den Elementen, Gegensätze ziehen sich bekanntlich an.

Dabei denke nicht an die bekannte Nadelsuche in einem Heuhaufen, denke positiv. Schraube deine Ansprüche, stelle keine Erwartungen, dann wirst du nicht enttäuscht. Suche einen Prinzen, der zu dir passt, wie Topf und Deckel. Dabei sei realistisch, erwarte nicht, dass er belesen ist, über Bücher spreche mit der Freundin. Erwarte nicht, dass er ständig lustig und witzig ist, sonst könntest du ihn nicht ernst nehmen. Erwarte nicht, dass er sich ständig von den guten Seite zeigt, erlaube ihm so zu sein, wie er ist. Dein Prinz muss nicht das gleiche Berufsfeld, die gleichen Hobbys und Interessen mit dir teilen, jedoch irgendetwas muss euch verbinden. Was kann das sein? Vielleicht der gleiche Sinn für Humor oder Ordnungssinn, die gleiche Gesprächigkeit oder Offenheit, die gleichen Vorlieben für Freizeitgestaltung, usw. Eins oder zwei Gemeinsamkeiten reichen vollkommen aus. Viel Spaß bei der Suche. Wer sucht der findet!
Einen schönen Valentinstag meine Lieben 🙂


Spread the love
Spread the love

Freude

Ein Leben ohne Freude? Unvorstellbar, nicht wahr? Alles kann man im Leben lernen, die Freude auch. Sie wohnt in deinem Kopf und wartet ständig darauf, dich mit freudigen Schreien zu bewerfen. Von Freude schreien, wie geil!

Sag niemals: Freude kann man nur empfinden, wenn man gesund ist und ohne Sorgen lebt. Kann man durch Leben ohne Leid gehen? Wir brauchen auch Schmerz, das ist die Würze des Lebens, die unterstreicht sogar unsere Freude. Ohne dunklen Wolken könnten wir keine Freude am schönen Wetter haben.

Jeder Mensch hat eigene Gründe freudig zu sein. Viele freuen sich über gute Gesundheit, einen guten Job, eine glückliche Familie, nette Kinder. Einer hat das Talent, interessante Hobbys, andere ist geliebt, vermögend, usw. Sei dankbar für das, was du hast und mach dir unnötig keine großen Sorgen. Wecke in dir die Fähigkeit freudig durchs Leben zu gehen, alles ist Gewöhnungssache!

Du kannst die Freude lernen: öffne deine Augen! Die Freude verlangt von dir ein bisschen Konzentration und Verschmelzung im Jetzt. Nimm dir Zeit für dich und für andere, schenke dir oder anderen etwas Freude. Freue dich im Alltag, beschäftige dich mit dem, was du liebst, höre schöne Musik, bewundere etwas, gehe in die Natur. Erwarte im Leben nur das Beste und vor allem – vertreibe schlechte Gedanken.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass der Mensch die echte, größte und spontane Freude in den ersten zehn Jahren, also in der Kindheit erlebt. Die Kinder zu beobachten kann lehrreich sein, Kinder freuen sich am meisten. Das Kind ist fröhlich, verspielt, verliebt nicht nur in der Mutter, aber auch im Leben! Das Kind kann glücklich sein ohne reiche Eltern zu haben. Ein kleiner Eindecker, ein Abenteurer, ein Huckleberry Finn oder eine Alice im Wunderland. Wecke dein inneres Kind in dir und freue dich des Lebens!


Spread the love
Spread the love

Selbstliebe

Wie stehst du zu dir? Bist du für dich der beste Freund oder mehr Feind? Wie fühlst du dich in deiner eigenen Gesellschaft? Kann du dich alleine beschäftigen? Gefällst du dir, wenn du vor dem Spiegel stehst? Akzeptierst du dich, sowie du bist oder bist du für dich der strengste Kritiker unter der Sonne? Ich kenne Menschen, die sich sogar beschimpfen! Das kann sich lustig anhören, ist aber ungesund. Respektiere dich selbst, wenn du willst das andere dich respektieren. Glücklich kannst du nur werden, wenn du dich schätzt, dein Wert kennst, in Harmonie und Freundschaft mit dir lebst.

Andreas Bourani singt: Hey, sei nicht zu hart zu dir selbst, es ist okay wenn du fällst, auch wenn alles zerbricht, geht es weiter für dich. Das Lied wurde geschrieben, als Andreas in einer Krise steckte und wusste nicht, wie geht`s mit seiner Kariere weiter.

Vergleiche dich nicht mit anderen, besonders nicht mit denen, die mehr leisten, verdienen, besser aussehen und alles sonst besser machen als du. Sei nicht neidisch auf deine Bekannte und Freunde, denn von Neid kannst nur grüne Gesichtsfarbe bekommen, deine Mundwinkel können platzen und sonst zeigst du dich nur von unangenehmen Seite.

Sammle kein Geld für eine Schönheitsoperation, denn jeden Tag wirst du für dich der strengste Richter sein und jeder Blick ins Spiegel wird für dich wie ein Urteil. Lege dir solche Handschellen nicht an! Keiner ist vollkommen. Einfach menschlich ist unsere Unvollkommenheit!

Lass dich nicht entmutigen und sei nicht unzufrieden mit dir. Überlege lieber welche Eigenschaften und Fähigkeiten in dir stecken? Schöpfe aus dem Vollen, lass dich nicht überrollen 😉 Entdecke und erschaffe dich neu! Sei experimentierfreudig. Befreie dich von dem langweiligen „grauen Maus Image“, entpuppe dich wie ein Schmetterling. Die Raupenzeit ist schon vorbei! Nichts ändert sich, außer du änderst dich! Tue alles in Liebe und aus der Liebe. Denn Selbstliebe ist eine Grundlage dafür, andere Menschen lieben zu können.


Spread the love
Spread the love

Einführung in den Beruf des Wahrsagers E-book Iwony PorozynskiKann aus mir eine Wahrsagerin werden? Ja, aus dir kann eine Wahrsagerin werden, wenn du an dich glaubst, zielstrebig bist, gerne Geheimnisse lüftest und dich in diesem mystischen Metier wohl fühlst. Man kann nicht erwarten, dass jeder dafür offen ist. Es gibt Menschen, die sind wie Strohfeuer. Sie begeistern sich schnell für etwas und danach vergessen sie es wieder. Ich hoffe das du nicht zu dieser Gruppe gehörst.
In dieser wunderschönen Welt regiert eine sehr große Vielfalt, auch was unsere Vorlieben, Hobbys oder Leidenschaften betrifft. Im Allgemeinen, es liegt wirklich an dir für was du dich im Leben entscheidest, welche Interessen du verfolgst und welcher Beruf du ergreifst. Es ist immer eine Entscheidungssache, fühlst du dich für irgendetwas berufen, umso besser. Im vorigen Jahr lief im Radio ständig ein Song von EFF – „Stimme“.

„Hör auf die Stimme, hör was sie sagt, sie war immer da, komm, hör auf ihren Rat
Hör auf die Stimme, sie macht dich stark, sie will das du‘ s schaffst
also hör was sie dir sagt“

Deswegen, höre auf die Stimme deines Herzens, deiner leisen Sehnsucht, sie wird dir zuflüstern, wie es mit dir weitergeht und vergiss nie: Du bist der Schmied deines Schicksals und du bist genauso kreativ wie der Schöpfer selbst. Nicht umsonst sagt die Kirche, dass wir Kinder Gottes sind. Kein Apfel fällt weit vom Stamm.

Nutze deine Kreativität und wenn du Lust nach echter Magie hast, dann kaufe dir der einfachste Kartendeck (Lenormand) und lerne mit meinem E-book  („Einführung in den Beruf des Wahrsagers“)  oder wenn du nicht gerne alleine lernst komm zu mir persönlich. Ich gebe auch Seminare am Telefon. Das Kartenlegen und die Deutung ist und bleibt ein Mysterium für sich, aber du willst doch Geheimnisse lüften. Es kann doch interessant werden zu erfahren, was dich erwartet, es lohnt sich ein paar Ratschläge zu bekommen, worauf du achten soll, wie kannst du dies oder jenes meistern, etc. Karten sind schließlich eine Art Medium zu unserem Unterbewusstsein. Die Mystik funktioniert ohne wenn und aber.


Spread the love
Spread the love

Ein Fluss mündet im Meer

Ich habe mal im Traum eine Landkarte gesehen mit einem langen Fluss, der durch ein fremdes Land und durch mehrere Seen, die auf der Karte blau gezeichnet waren, floss. Die meisten Flüsse strömen andern Flüssen, Seen oder der Weltmeeren zu. Der Fluss auf meiner Karte mündete auch in einem großen Ozean oder im Meer.

„Alles im Traum bist du“, so habe ich mein Traumlexikon genannt. Der Fluss beschreibt der Lauf des Lebens, seit fast 30 Jahren lebe ich in einem fremden Land. Die vielen kleinen Seen machen mich aufmerksam auf meine Vorstellungskraft und Kreativität. Der Fluss hat Zugang zum Meer, der Quelle des kollektiven Unbewussten, was nach C. G. Jung nichts anderes bedeutet als „Selbst der Welt“, unser Unterbewusstsein oder das Urwissen.
Ich kann mich jede Zeit mit den unbegrenzten Möglichkeiten (das Meer) verbinden und somit mein Leben bereichern. Die eigentliche Botschaft des Traumes lautet: Nutze die Kraft deiner Phantasie (die Seen), schöpfe aus der reichen Quelle des Unbewussten (das Meer, Ozean). Gehe durch dein Leben und kreiere dich selbst. Du bist der Schöpfer deiner Selbst, der Schmied deines Schicksals.


Spread the love
Spread the love

 

Singe :)

Sing für mich! Sing mein Engel der Muse! Sing! Sing! Sing für mich! (* vom Phantom der Oper). Singen stärkt unsere Gesundheit, es ist wichtig, dass wir selbst Klänge produzieren. Selber singen ist das Gesündeste für den Körper, fanden Forscher heraus. Unser Immunsystem wird gestärkt, Stresshormone abgebaut und Laune im Nu verbessert.
Die Männer singen gerne unter der Dusche oder beim Rasieren. Es wäre wunderschön so ein fröhliches Vögelchen zu Hause zu haben, aber ein Nachtigall in einem Haus reicht vollkommen aus! Also, singe wie du kannst, es ist nicht wichtig, ob du wie ein Engel singst oder quakst wie ein Frosch. Lupenreine Töne sind nicht nötig, es kann schief gehen, besonders wenn du zu Hause alleine bist. Keiner lacht dich aus, höchstens du selbst, wenn du dich nicht zu ernst nimmst.

Singen sei ein archaisches, elementares Ausdrucksbedürfnis. Ich singe fast jeden Tag, sehr oft um mich oder andere in die gute Laune zu versetzen. Morgens schalte ich das Radio an und bin schon inspiriert, immer wieder finde ich ein Lied, dass mich bezaubert. Ich liebe unterschiedliche Musikrichtungen: Pop, Rock, Klassik, R&B. Jedenfalls liebe und schätze die Musik, der Gesang und den Schöpfer, der das Talent geschaffen hat. Denn ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum, hat der Forscher der Philosophie Friedrich Nietzsche gesagt.
Bei Gelegenheit, ich werde immer wieder unterstreichen, wenn Musik dein Ding ist, höre dich in das Text des Liedes rein. Manche Textpassagen sind genau für dich. Glaube mir! So drückt sich die geistige Führung aus. Du solltest etwas erfahren und es spielt dabei keine Rolle wer Überbringer der Nachricht sei: der Nachbar, Postbote, der Schauspieler in einem Film. Die Botschaft kann sich auch in einem Text Lied verstecken. Vielleicht stehst du gerade an einer Lebenskreuzung und muss dich entscheiden, suchst nach einer Lösung, wünschst du dir eine Antwort. Dann sei aufmerksam, stelle deine Antennen Richtung Himmel ein 🙂

Apropos Singen: Früher war ein Gesang ein Gebet, heute kann genauso sein. Betest du singend, betest du dreimal, habe ich von meiner Mutter gehört. Es gibt Menschen, die jeden Tag etwas unter der Nase pfeifen, fröhlich aus dem Bett aufstehen und fröhlich zu Bett gehen. Die können nicht anders, sie haben das im Blut.
in diesem Sinne
pass gut auf dich auf 🙂


Spread the love
Spread the love

Freude am Leben

Es gibt viele Möglichkeiten das Leben zu genießen. Es gibt die Freude am Schlafen, Sitzen, Aufstehen und die Freude sich Bewegung zu verschaffen. Es gibt die Freude am Lesen, Sport machen, Music hören, spielen, etc.  Viele Tätigkeiten können zu einem Vergnügen werden und selbst so niedrige Beschäftigungen wie Bad nehmen, sich eincremen, sich schön machen können dem Menschen ein angenehmes Gefühl verschaffen. Bei passender Gelegenheit kann all dies Genuss bereiten. Fazit: man kann an manchen Dingen Freude erleben, über die andere nur jammern.

Meine Freundin jammerte öfters über die Morgendusche, über Geschirr spülen, über das Kochen oder über das Leben im Allgemeinen. Na ja, nicht jeder ist mit einem heiteren Geist zur Welt gekommen, nicht jedem wurde Optimismus in die Wiege gelegt, aber das bedeutet nicht das diejenigen freudloses Dasein führen müssen. Unsere wichtigste Aufgabe besteht darin, dass wir uns selbst besser kennenlernen sollen. Was bevorzuge ich? Was mache ich gerne? Was liebe ich? Was tut mir gut?

Du bist auf der Lebensreise, sie kann lang oder kurz sein, betrachte sie als ein Abenteuer. Reisen bereichert, Reisen bildet. Freue dich, dass du reisen kannst. Jetzt ist deine Zeit, jetzt ist deine Stunde, was zählt ist das gegenwärtige Moment, für den heutigen Tag da zu sein! Mach dir gemütlich, schließlich du bist der Herr deiner selbst, du führst die Regie und dein Wille geschehe 🙂 In diesem Sinne glaube und erwarte das Beste und das Beste wird kommen. Es geschieht fast immer nach deinem Glauben.


Spread the love
Spread the love

 

Herz - Symbol der Liebe

 

Liebe …

Hast du Liebe zum verschenken
oder musst du erst nachdenken?
Kannst du Liebe richtig zeigen,
von der Liebe sich verneigen?

Lass der Liebe Vorrang geben
lass die Liebe neu erleben,
sie auskosten und genießen,
lass sie in die Seele fließen.

Du kannst dich doch bemühen,
lass die Liebe richtig blühen,
lass sie wachsen und gedeihen,
lass die Liebe alles verzeihen.

© Iwona Porozynski


Spread the love
Spread the love

Rosen - Symbole der Liebe und des ewigen Lebens

 

Für meine Oma …

Weil ich dich nicht sehen kann,
zünde ich die Kerze an
und wenn ich die Flamme berühre
kann ich dich spüren …

Du kommst zu mir auf leisen Sohlen,
fast wie verstohlen,
ich kann jeden wirklich versichern,
ich kann dich riechen …

Du bist nicht verstorben,
du bist nur unsichtbar geworden.
Ich verschicke dir ein paar Luftküsse,
weil ich dich so doll vermisse.

© Iwona Porozynski


Spread the love