Iwona Porozynski

Der Traum

Ein Fluss mündet im Meer

Ich habe mal im Traum eine Landkarte gesehen mit einem langen Fluss, der durch ein fremdes Land und durch mehrere Seen, die auf der Karte blau gezeichnet waren, floss. Die meisten Flüsse strömen andern Flüssen, Seen oder der Weltmeeren zu. Der Fluss auf meiner Karte mündete auch in einem großen Ozean oder im Meer.

„Alles im Traum bist du“, so habe ich mein Traumlexikon genannt. Der Fluss beschreibt der Lauf des Lebens, seit fast 30 Jahren lebe ich in einem fremden Land. Die vielen kleinen Seen machen mich aufmerksam auf meine Vorstellungskraft und Kreativität. Der Fluss hat Zugang zum Meer, der Quelle des kollektiven Unbewussten, was nach C. G. Jung nichts anderes bedeutet als „Selbst der Welt“, unser Unterbewusstsein oder das Urwissen.
Ich kann mich jede Zeit mit den unbegrenzten Möglichkeiten (das Meer) verbinden und somit mein Leben bereichern. Die eigentliche Botschaft des Traumes lautet: Nutze die Kraft deiner Phantasie (die Seen), schöpfe aus der reichen Quelle des Unbewussten (das Meer, Ozean). Gehe durch dein Leben und kreiere dich selbst. Du bist der Schöpfer deiner Selbst, der Schmied deines Schicksals.