Iwona Porozynski

Kinder beobachten

Freude

Ein Leben ohne Freude? Unvorstellbar, nicht wahr? Alles kann man im Leben lernen, die Freude auch. Sie wohnt in deinem Kopf und wartet ständig darauf, dich mit freudigen Schreien zu bewerfen. Von Freude schreien, wie geil!

Sag niemals: Freude kann man nur empfinden, wenn man gesund ist und ohne Sorgen lebt. Kann man durch Leben ohne Leid gehen? Wir brauchen auch Schmerz, das ist die Würze des Lebens, die unterstreicht sogar unsere Freude. Ohne dunklen Wolken könnten wir keine Freude am schönen Wetter haben.

Jeder Mensch hat eigene Gründe freudig zu sein. Viele freuen sich über gute Gesundheit, einen guten Job, eine glückliche Familie, nette Kinder. Einer hat das Talent, interessante Hobbys, andere ist geliebt, vermögend, usw. Sei dankbar für das, was du hast und mach dir unnötig keine großen Sorgen. Wecke in dir die Fähigkeit freudig durchs Leben zu gehen, alles ist Gewöhnungssache!

Du kannst die Freude lernen: öffne deine Augen! Die Freude verlangt von dir ein bisschen Konzentration und Verschmelzung im Jetzt. Nimm dir Zeit für dich und für andere, schenke dir oder anderen etwas Freude. Freue dich im Alltag, beschäftige dich mit dem, was du liebst, höre schöne Musik, bewundere etwas, gehe in die Natur. Erwarte im Leben nur das Beste und vor allem – vertreibe schlechte Gedanken.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass der Mensch die echte, größte und spontane Freude in den ersten zehn Jahren, also in der Kindheit erlebt. Die Kinder zu beobachten kann lehrreich sein, Kinder freuen sich am meisten. Das Kind ist fröhlich, verspielt, verliebt nicht nur in der Mutter, aber auch im Leben! Das Kind kann glücklich sein ohne reiche Eltern zu haben. Ein kleiner Eindecker, ein Abenteurer, ein Huckleberry Finn oder eine Alice im Wunderland. Wecke dein inneres Kind in dir und freue dich des Lebens!