Iwona Porozynski

krank sein

eine PilleIch liebe fröhliche, optimistische Spiritualität und Lachen gehört auch dazu, ich muss nicht ständig meditieren 🙂  🙂 Deswegen erzähle ich euch eine Geschichte, die der Sinn für Humor ankurbelt und zum Lachen bringt. Neulich habe ich „eine Wunderpille“ gesucht, aber mein „Doc“ behauptet, dass es keine „Wunderpille“ gibt. Na ja, das weiß ich doch, er hat mein Witz nicht verstanden, obwohl wir uns seit Jahren kennen. Warum liest du immer die Packungsbeilage? – fragte er ständig. Ich muss doch wissen, was ich nehme, mein Lieber. Schließlich, steht da schwarz auf weiß: Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Wunderpille habe ich nicht gefunden, aber ein wunderbar lustiges Gedicht.

Meine kleine Wunderpille
Neulich stand ich da und wusste nicht weiter
im Innern, ganz tief unten, war mir gar nicht heiter
mir war als sollte ich sterben
wie hätten die gelacht und gesungen, meine Erben
oh Hosianna in der Höh
warum schickst du heute wieder so eine furchtbare Böh
schubst mich erst hier hin und dann an die Wand
ich möchte jetzt meine kleine Wunderpille, auf die Hand
und gibst du sie mir nicht geschwind, dann geh ich zu Doktor Rath
hol mir da mein Wunderpillenpräparat
bitte und bettle ihm, es tut so Not
wenn’s sein muss macht’s auch gewöhnlicher Hundekot
von mir aus auch Blei, Spucke oder Samen
nun gibt’s mir schon in Himmels Namen.
Nein, was ist das Leben heute wieder arg
ich verschwinde jetzt wieder in mein Sarg
und soll mir keiner sagen, diese Dichtung ist ihm zu dumm
dann mach ich mich nie wieder krumm.“ 

(*Autor unbekannt) In diesem Sinne

pass gut auf dich auf