Iwona Porozynski

Liebe

AnziehungskraftNeulich habe ich zum zweiten Mal den gleichen Film gesehen, mit Meg Ryan und Tom Hanks in Hauptrollen. „E-Mail für Dich“. Warum? Es gibt doch ein paar Gründe dafür. Zuerst, ich bin unsterblich romantisch, gefühlvoll und sentimental. Zu zweit, ich liebe Lovestorys, ich kann mich dabei so gut entspannen. Zu dritt, liebe Filme deren Handlung in New York spielt, vielleicht lebte ich da mal in einem früheren Leben. Schließlich liebe ich Filme, die Ereignisse aus dem Leben zaubern, die man als Richtungsweisend versteht.
Kathleen, eine Kinderbuchladeninhaberin (Meg Ryan) lernt im Internet Joe Fox (Tom Hanks) kennen, der zu ihrem Ärger in ihrer Nähe eine große Buchhandlung Filiale eröffnet. Anfangs bleiben sie anonym. Beide gehen täglich die gleichen Wege, trinken in gleichen Bistro Kaffee, machen in gleichen Läden Einkäufe und wissen von einander noch nichts. So kann nicht weiter gehen, hier muss nachgeholfen werden …

„Tag wie dieser“ eine andere romantische Komödie mit Michelle Pfeifer und George Clooney hat bei mir auch eine wunderbare Erinnerung hinterlassen. Ein einziger Tag ändert dein ganzes Leben nur, weil du dich zu einem Klassenausflug mit dem Kind verspätet hast. Das ist der Melanie Parker, der Architektin aus Manhattan (Michele Pfeifer) und dem knallharten Journalisten Jack Taylor (G. Clooney) passiert. Früher habe ich mich immer gefragt, war das ein Zufall oder ein Wink des Schicksals.

Heute frage ich nicht danach, heute fühle ich mich göttlich geführt. Ich glaube an die Anziehungskraft, an die Synchronizität. Manche sagen: Das Schicksal mischt die Karten, wir sind die Spieler. Ich bin mir sicher wir ziehen Situationen, Dinge und Menschen an, die dieselbe Schwingung, wie wir in sich tragen. Die Quantenphysik besagt, dass alles Energie ist und miteinander verbunden und vernetzt. Alles trägt seine eigene Schwingung in sich und bildet bei anderen eine Resonanz. Für uns Menschen bedeutet das viel: wir stehen in einem ständigen Informationsaustausch mit unserer Umgebung. Mit unserem Gehirn können wir Informationen empfangen, ebenso können wir Informationen mittels Gedanken und Gefühlen senden. Indem wir die Gefühle in unserem Herzen zum Ausdruck bringen, senden wir Botschaften aus, die uns die Welt zum Besseren oder zum Schlechteren widerspiegelt.

Rose - Symbol der LiebeDie Liebe ist …

Die Liebe ist wie ein Roman,
wie ein Tanz auf dem Vulkan,
wie ein Tornado und Orkan,
sie verläuft nicht nach Plan.

Die Liebe ist ein weißer Schwan,
ein Engel, der fliegen kann,
schön, graziös und filigran,
leider nur aus Porzellan.

Die Liebe ist wie süße Frucht,
wie ferne und nahe Sehnsucht,
sie reift zu jeder Jahreszeit,
bist du zum lieben bereit?

© Iwona Porozynski

Theo JamesGibt es ihn? Gibt es den perfekten Mann überhaupt? Ja, den gibt es, 100 %, das musst du mir glauben. Nur Glauben schenkt dir die Hoffnung und was wäre dein Leben ohne sie? Hoffnungslos! Ohne den Mann ist auch alles hoffnungslos, denke ich. Man kann das Leben erst auskosten, wenn man es mit dem anderen teilen kann. Zweisamkeit befreit von Egoismus, öffnet uns richtig die Augen und macht uns frei. Denn was ist Freiheit ohne Liebe? Sinnlos.

Wo der perfekte Typ zu finden ist? Überall, er versteckt sich in jedem Sternzeichen und in jedem Element. Der perfekte Mann ist der, der zu dir passt!!! Durch die Astrologie findest du ihn nicht, aber sie kann dir helfen ihn zu verstehen. Ein Löwe ist nicht gleich ein Löwe. Jeder ist einzigartig und die Astrologie spricht von vielen Planetenkonstellationen und Aspekten. Die Einteilung der Temperamente geht auf Hippokrates zurück: cholerisch, sanguinisch, melancholisch und phlegmatisch. Diesen Typen entsprechen die vier Elemente: Feuer, Luft, Erde und Wasser. Nehmen wir unter die Lupe die heißen Löwen und die kalten Fische. Feuer und Wasser. Wasser kann Feuer löschen, aber Feuer kann Wasser aufwärmen. Wasser ohne Feuer bleibt kalt. Lass dich doch aufwärmen! Auf der Suche nach dem perfekten Mann spiele auch mit den Elementen, Gegensätze ziehen sich bekanntlich an.

Dabei denke nicht an die bekannte Nadelsuche in einem Heuhaufen, denke positiv. Schraube deine Ansprüche, stelle keine Erwartungen, dann wirst du nicht enttäuscht. Suche einen Prinzen, der zu dir passt, wie Topf und Deckel. Dabei sei realistisch, erwarte nicht, dass er belesen ist, über Bücher spreche mit der Freundin. Erwarte nicht, dass er ständig lustig und witzig ist, sonst könntest du ihn nicht ernst nehmen. Erwarte nicht, dass er sich ständig von den guten Seite zeigt, erlaube ihm so zu sein, wie er ist. Dein Prinz muss nicht das gleiche Berufsfeld, die gleichen Hobbys und Interessen mit dir teilen, jedoch irgendetwas muss euch verbinden. Was kann das sein? Vielleicht der gleiche Sinn für Humor oder Ordnungssinn, die gleiche Gesprächigkeit oder Offenheit, die gleichen Vorlieben für Freizeitgestaltung, usw. Eins oder zwei Gemeinsamkeiten reichen vollkommen aus. Viel Spaß bei der Suche. Wer sucht der findet!
Einen schönen Valentinstag meine Lieben 🙂

 

Herz - Symbol der Liebe

 

Liebe …

Hast du Liebe zum verschenken
oder musst du erst nachdenken?
Kannst du Liebe richtig zeigen,
von der Liebe sich verneigen?

Lass der Liebe Vorrang geben
lass die Liebe neu erleben,
sie auskosten und genießen,
lass sie in die Seele fließen.

Du kannst dich doch bemühen,
lass die Liebe richtig blühen,
lass sie wachsen und gedeihen,
lass die Liebe alles verzeihen.

© Iwona Porozynski